Transfreundliche Richtlinien zur Änderung von Namen und Geschlechtseintrag



Transmenschen sind Personen, welche sich nicht dem Geschlecht zugehörig fühlen (so genannte Geschlechtsidentität), dem sie bei der Geburt zugeordnet wurden. Deshlab kann bei einer betroffenen Person der Wunsch aufkommen, die soziale und administrative Zuordnung ihres Geschlechts ihrer Geschlechtsidentität anzupassen. 

Universitätsangehörige, welche siich in einer Transitionsphase befinden, haben die Möglichkeit, Vorname und Geschlechtseintrag (begrenzt auf m oder w) administrativ anzupassen. Universitäre Diplome können nach einer amtlichen Anpassung rückwirkend neu ausgestellt werden. Alle Infos findest du hier.


Was sind Probleme für Studierende die trans sind und deren Namen und Geschlechtseintrag an der Uni noch nicht stimmt? Klicke hier für konkrete Beispiele.