Verbindungen


Arkania Bernensis


Die Zukunft der Tradition!

Eine Verbindung ist etwas, das zusammenhält, dies dachten sich 2006 auch drei Studenten als sie die Arkania Bernensis gründeten. Seither ergänzen wir die Liste der Studentenverbindungen am Platz Bern. Wir schlagen die Brücke zwischen Mittelschule und Hochschule, zwischen Frau und Mann.
Getreu unserem Motto „Der Freundschaft wegen" versuchen wir den Studienalltag und die Klausuren etwas zu erleichtern oder manchmal auch zu vergessen. Unsere Anlässe bieten jedem die Chance, neue Menschen kennenzulernen und Erfahrungen zu sammeln.

Die stets wachsende Aktivitas besteht aus Studierenden unterschiedlichster Fachrichtungen und wir fördern einen starken gedanklichen Austausch. Dies geschieht auch durch die Teilnahme von vielen Studenten anderer Verbindungen an unseren Anlässen. Was uns an Alter fehlt, machen wir mit Vielseitigkeit wieder wett. An jedem ersten Freitag im Monat treffen wir uns in einem dunklen Keller um Weltbeherrschungspläne zu schmieden und über den Sinn der Welt zu grübeln. Wem das nicht genug ist, der kann sich an jedem dritten Freitag im Monat beim fakultativen Anlass über Vergangenes und Zukünftiges unterhalten.

Uns verbindet jedoch noch mehr als nur die Freundschaft im Bier. Dank der Verbindung sind tiefe Freundschaften in und ausserhalb der Verbindung entstanden.

Alles Weitere, sowie die neusten Aktivitäten sind auf www.arkania.ch verfügbar.



Auroria Bernensis - Die erste Frauenverbindung an der Universität Bern


Die Auroria Bernensis füllt eine Lücke in der bernischen Hochschullandschaft. Denn trotz breiter Auswahlmöglichkeiten an Studentenverbindungen gab es vorher keine, die nur für Frauen zugänglich war. Das war der Beweggrund, weshalb am 1. März 2005 die erste Frauenverbindung an der Universität Bern gegründet wurde – die Auroria Bernensis. Wer aber an Zickenterror denkt, liegt falsch. Die Auroria will Networking zwischen den Frauen betreiben und setzt sich für die Chancengleichheit von Frauen und Männer im Berufsleben ein. So bietet die Auroria ein Gefäss für dauerhafte Freundschaften sowie Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Um dies zu pflegen und zu stärken, trifft sich die Auroria wöchentlich zum Stamm. Aber auch die Beziehungen zu den anderen Studentenverbindungen liegen uns am Herzen. Dabei erweitern wir bei einem heiteren Treffen mit ihnen gerne unseren Horizont.
http://www.auroria.ch

 


Akademische Verbindung Berchtoldia


Die AV Berchtoldia ist eine farbentragende Verbindung von Studentinnen und Studenten der Universität Bern. Sie bietet ein grosses Netzwerk von Studenten in der ganzen Schweiz und bereichert den Universitätsalltag durch gemeinsame Anlässe verschiedenster Art - von sportlich über gesellig bis wissenschaftlich, es ist für alle etwas dabei. Erstsemestrige können von der Erfahrung älterer und ehemaliger Studierender für ihr Studium und bei der Berufssuche profitieren.

Berchtoldia - fürs Leben gern!

Die Berchtoldia ist eine aufgeschlossene Studentenverbindung aufgestellter Frauen und Männer aus allen Fakultäten an der Uni Bern. Wir treffen uns zweimal in der Woche; jeweils montags zum Mittagessen und am Mittwoch zu einem gemütlichen Abend am Stamm, zum Erfahrungsaustausch oder zu Vorträgen und Exkursionen. Die lebenslange Freundschaft untereinander über den oft anonymen Unialltag hinaus ist dabei ein zentrales Element unseres Vereins.

Besonders verbinden uns die Kontakte zu anderen Universitäten. Die Berchtoldia ist Mitglied des Schweizerischen Studentenvereins (StV), der an jeder Universität der Schweiz mindestens eine Verbindung hat. Jedem Berchtolder und jeder Berchtolderin steht damit auf einfache Art ein grosses Netz für Kontakte und Gedankenaustausch in der ganzen Schweiz offen.

Was uns zusammenhält, sind gerade auch durchgestandene Irrfahrten im Uni-Dschungel, gemeinsam abgelegte Prüfungen, lange Lernabende und gemeinsame Erfolge. Einfach der alte Berchtoldergeist, der seit 1917 immer neue Generationen von Mitgliedern begeistert. Besuch uns doch auf unserer Homepage www.berchtoldia.ch, da findest Du alle weiteren Infos.

Falls Du Fragen hast oder uns kennenlernen möchtest, melde Dich einfach bei
Senior
senior[at]berchtoldia.ch

Du kannst auch gerne bei uns vorbeikommen, das aktuelle Programm gibt es unter www.berchtoldia.ch . Du findest den Stamm der AV Berchtoldia im
Restaurant Beaulieu
Erlachstrasse 3
3012 Bern
(vis-à-vis der Bushaltestelle Universität der Linie 12 Richtung Länggasse)

 


Berna Bernensis


Die Berna Bernensis ist eine farbentragende Studentenverbindung an der Universität Bern.
Wir bieten dir:
  • Abwechslungsreiche Aktivitäten während Semester und Ferien
  • Hilfe im Studium
  • Eine Wohnung im verbindungseigenen Haus mitten in der Berner Altstadt
  • Ein top-modernes Chalet zum Erholen,
  • Lernen oder Feiern in Grindelwald Bekanntschaften mit Jung und Alt

Wo du uns kennenlernen kannst: Wir treffen uns jeden Dienstag ab 18:00 Uhr auf ein Bier und interessante Gespräche. Schaue doch ungeniert bei uns vorbei:

Restaurant Le Beaujolais
Aarbergerasse 50
3011 Bern


Wo deine weiteren Fragen beantwortet werden:

Präsident:
Lukas Baumgartner v/o Ikarus

Fuxmajor:
Christoph Baumgartner v/o Brass

Du bist immer noch skeptisch und benötigst weitere Informationen? Ein Glück, dass die Berna über umfassende und top-aktuelle online-Präsenzen verfügt:

www.1881.ch

 


Berner Singstudenten – Die etwas andere Verbindung, der etwas andere Chor


Die Berner Singstudenten sind ein origineller Männerchor aus wilden aktiven wie auch ehemaligen Studenten, welche gerne singen und das am liebsten anschliessend mit einem Bier in feierlicher Gesellschaft kombinieren!

Wie alle anderen: Klar kannst du bei uns auch fächerübergreifende Freundschaften und Kontakte knüpfen, welche über das Ende des Studiums bestehen bleiben. Klar kannst du von den Erfahrungen von älteren Semestern profitieren und gerade anfangs des Studiums wichtige Tipps erhalten. Klar hast du bei uns auch diverse Vergünstigungen.

Und doch anders: Was uns auszeichnet ist jedoch, dass wir gewissermassen eine „verspielte" Verbindung sind – wir nehmen uns selber nicht zu ernst. Wir sind ein bunter Haufen mit Studis die gerne singen, anderen, welche zudem noch gut singen können und solchen, welche zwar nicht singen können und nicht mal gut aussehen aber einfach die Stimmung geniessen und Spass haben wollen!

Schau rein! Jeden Montagabend wird ab 20 Uhr im Antonierhaus (Postgasse 62) gesungen. Anschliessend erholen wir uns beim Bier im Restaurant Krone (Gerechtigkeitsgasse 66).

Kontakt: Florian Peter alias Fräch
Per Mail: fraech[at]singstudenten.ch
oder kurz und bündig per Facebook!
Unsere Homepage: www.singstudenten.ch



AKV Burgundia


Seit 1865 treffen sich in der "Akademinschen Komment-Verbindung Burgundia Bern" Studenten aller Fakultäten und unterschiedlichster Herkunft. Unser Verbindungsleben spielt sich hauptsächlich in den fakultativen täglichen Stämmen im Restaurant Burgunder an der Speichergasse ab. Interessante Gespräche mit Studenten und Absolventen jedweder Studienrichtung bereichern Deinen Studienalltag und erweitern Deinen persönlichen Horizont.
Unsere grosse Altherrenschaft und unsere Mitgliedschaft im Schweizerischen Studentenverein ermöglichen unseren Mitgliedern vielfältige Kontakte im ganzen Land.

Burgunder sein heisst in einen Freundeskreis eintreten, Bier trinken, Feste feiern, rauschende Ballnächte durchtanzen, singen, diskutieren und lebenslange Kontakte pflegen. Zentrale Bedeutung haben daneben aber auch unsere Vereinsdevise «Virtus - Scientia - Amicitia» und unser Wahlspruch «Pro Deo et Patria!».

http://www.burgundia.ch
Rest. Burgunder
Speichergasse 15
3011 Bern
Tel.: 031 311 37 29
Mittagskaffe: Mo 13 Uhr
Nachtschoppen: Mi 20 Uhr
Täglicher Stammbetrieb



Studentenverbindung Concordia Bern


Die Studentenverbindung Concordia Bern wurde im Jahre 1862 als Juristenverbindung gegründet. Heute kann jeder an der Universität Bern immatrikulierte Student Mitglied werden. Zurzeit zählt die Concordia rund 200 Mitglieder. Seit dem Jahre 1969 ist die Concordia im Besitz eines eigenen Verbindungshauses an der Postgasse 47 in Bern, welches unter anderem über einen grossen Kneipkeller sowie zehn Zimmer und zwei geräumige Wohnungen verfügt, die ausschliesslich an Studentinnen und Studenten vermietet werden. Die Concordia trifft sich regelmässig zum gegenseitigen Austausch, so z.B. zum wöchentlichen Stamm am Freitag im Restaurant Beaulieu. Neben den geselligen Anlässen ist auch die gegenseitige Unterstützung (u.a. im Studium) von zentraler Bedeutung.

Gründung

Die Studentenverbindung Concordia wurde am 18. Juni 1862 von fünf Studenten der Rechtswissenschaft ins Leben gerufen. Ziel war zunächst einmal, den Schwierigkeiten des Studiums gemeinsam zu trotzen. Deshalb war die Verbindung zuerst nur angehenden Juristen vorbehalten, was sich allerdings im Laufe der Zeit ändern sollte. So sind heute neben Juristen auch Ökonomen, Mediziner, Historiker, Naturwissenschaftler, Lehrer etc. Mitglieder der Verbindung.

Über die Jahre hinweg entwickelte sich die Studentenverbindung Concordia von einem anfänglich lockeren Zusammenschluss Studierender zu einer echten Lebensverbindung. Wer einmal den Weg zu den Concordern gefunden hatte, der blieb ihnen meist bis ans Lebensende treu verbunden. Folglich entstand bereits 1869 die Männer-Concordia, mit der Absicht, den Concordern eine Möglichkeit zu geben, ihre während des Studiums geknüpften Freundschaften weiterhin zu pflegen.

Verbindungshaus in der Berner Altstadt

Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Männer-Concordia konnte das Haus an der Postgasse 47 in Besitz genommen werden. Die Verbindung hatte von nun an einen eigenen Kneipkeller, der aus dem Verbindungsleben nicht mehr wegzudenken ist. Dabei ist zu erwähnen, dass im gleichen Haus mehrere günstige Zimmer und Wohnungen zu finden sind, die ausschliesslich an Studentinnen und Studenten der Universität Bern vermietet werden.

Vielseitige Anlässe

Während des Semesters trifft sich die Aktivitas der Studentenverbindung Concordia regelmässig zum Stamm im Restaurant Beaulieu. Höhepunkte eines Verbindungsjahres bilden verschiedene Ausflüge, der Weihnachtskommers im Dezember und natürlich der Altherrentag im Sommer. An solchen Anlässen wird jeweils auch der Kontakt zwischen den verschiedenen Generationen von Concordern ermöglicht, etwas, das gerade in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist.

Förderung und Unterstützung im Studium

Die Studentenverbindung Concordia soll den Mitgliedern und Interessierten auch eine Hilfe im Studium bieten. So wird unter www.jus-forum.ch eine stets aktualisierte Homepage angeboten, von welcher Zusammenfassungen, Vorträge, Seminararbeiten und alte Prüfungen heruntergeladen werden können. Des Weiteren führen Alte Herren, welche bereits als Fürsprecher oder Notar in der Praxis tätig sind, Prüfungsvorbereitungskurse durch. Auch Studierende anderer Fachrichtungen können von der Erfahrung und Unterstützung unserer Alten Herren profitieren.

Finnland und Kontakte zu anderen Ländern

Erwähnenswert sind auch die gemeinsamen Aktivitäten mit unserer befreundeten, finnischen Verbindung Nyländska Nationen aus Turku. Mindestens einmal jährlich verbringen wir im Februar während der so genannten Finnenwoche einige Tage zusammen in Bern und anlässlich des traditionellen "Sommerträffen" einige Tage in Finnland. Des Weiteren pflegt die Concordia rege Kontakte zu Verbindungen in Strassburg (Frankreich) und Tübingen (Deutschland).
Kontakt

Studentenverbindung Concordia Bern
Postgasse 47
3011 Bern
031 312 33 07

www.concordiabern.ch

 


Freistudentenschaft


Wir sind DER Gegenpol zum anonymen Massenbetrieb an der Uni! Bei den FreistudentInnen kannst du viele nützliche Tipps zu Studium, Literatur, Freizeit, Arbeit etc. erhalten, gute Gespräche führen, neue Leute kennen lernen und je nach Lust und Laune an originellen Anlässen teilnehmen.

Bei uns gibts keine Zwänge, keine Formalitäten, keinen Stress. Wir sind eine als Verein organisierte Gruppe, die sich entweder am Stammtisch im "Goldenen Schlüssel" zu einem gemütlichen Beisammensein trifft oder sonst etwas Attraktives unternimmt (kulturelle-, sportliche- und gesellige Anlässe, sowie Exkursionen). Unsere Treffen finden meistens am Mittwochabend, aber auch an anderen Abenden oder an Samstagen statt.

Mehr Informationen kannst Du auf unserer Homepage erfahren.
Kontakt

http://www.freistudentenschaft.ch

Nicolas Müller
ngmuller[at]yahoo.com
079 448 08 18



Halleriana Bernensis


Wir sind eine farbentragende und nichtschlagende Studentenverbindung in Bern, welcher jeder an der Universität Bern, der Berner Fachhochschule oder der PH Bern eingeschriebene Student beitreten kann. Wir pflegen das Brauchtum der Studentenverbindungen aus dem späten 19. Jahrhundert und haben dieses in unserer über 125-jährigen Verbindungsgeschichte durch unsere eigenen Bräuche und Traditionen an unsere Vorstellungen angepasst. Wie andere Verbindungen verfügen wir über einen Bier-Comment, der das Verhalten am Stammtisch und an Versammlungen regelt, allerdings kennen wir seit 1914 keinen Trinkzwang mehr und akzeptieren deshalb ohne weiteres, falls ein Mitglied mal keinen Alkohol trinken möchte. Weiter existiert bei uns keine Kleiderordnung, am Stammtisch treffen wir uns in Alltagskleidung und nur an sehr speziellen Anlässen, wie dem Dies Academicus, legen wir Wert auf ein festliches Tenue. Anders als viele Verbindungen aus Deutschland und der Schweiz ist unsere Verbindung sowohl politisch als auch konfessionell neutral eingestellt, wir überlassen es unseren Mitgliedern, ihre politische Ausrichtung und Religion selber zu bestimmen und dann auf konstruktive Weise in unser Verbindungsleben einfliessen zu lassen, sei es durch Debatten oder als Gesprächsgrundlage.
 
Unsere Devise Freundschaft — Wissenschaft steht im Mittelpunkt unseres Selbstverständnisses. Mit dem Ziel, die persönliche Weiterentwicklung eines jeden Mitglieds zu fördern, unterstützen wir uns gegenseitig im Studium sowie im privaten Alltag und halten sowohl in guten wie auch in schlechten Zeiten stets zusammen. Deshalb ist uns die Freundschaft besonders wichtig. Durch regelmässige Veranstaltungen stärken wir die zwischenmenschlichen Bande unter uns und schaffen so eine Atmosphäre, in welcher jeder von uns so sein kann wie er ist und von jedem auch genauso akzeptiert wird. Auch nach Abschluss unseres Studiums bleiben wir lebenslang miteinander im Kontakt und ermöglichen dadurch einen generationenübergreifenden Austausch, der seinesgleichen sucht.
 
Falls du uns näher kennenlernen oder einfach einmal einen Einblick in die Welt der Studentenverbindungen werfen möchtest, kannst du uns sehr gerne besuchen kommen. Normalerweise treffen wir uns jeden Mittwochabend ab 20 Uhr im Restaurant Goldener Schlüssel an der Rathausgasse 72. Weitere Informationen zu unserem Tätigkeitsprogramm findest du auf unserer Homepage.
 
www.halleriana.ch
Studentenverbindung
Halleriana Bernensis
Rathausgasse 70
3011 Bern
info@halleriana.ch

 


Studentenverbindung Helvetia


Während des Studiums bieten wir einen kleinen, übersichtlichen Freundeskreis innerhalb der Gemeinschaft der Helveter in Basel, Bern, Lausanne, Genf und Zürich - sinnvoll und abwechslungsreich.

Wer sind wir?

Studenten unterschiedlichster Herkunft, wie Du und ich. Aber wir bleiben auch nach Studienabschluss als "Alte Herren" in regem Kontakt miteinander. Wir halten enge Freundschaft untereinander - ein Leben lang. Wir sind in allen Bereichen des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens tätig.

Was wollen wir

Wir erwarten von unseren Mitgliedern Idealismus und Einsatzbereitschaft für die Gemeinschaft. Aus diesen Gründen sind Scheu vor Verantwortung und Hang zur Unverbindlichkeit in der HELVETIA fehl am Platz. Wir akzeptieren die verschiedensten parteipolitischen, konfessionellen und wissenschaftlichen Auffassungen unserer Mitglieder. Darin unterscheiden wir uns von den vielen politischen und konfessionellen Studentenverbindungen.

Wir Helveter helfen Studienanfängern durch sachkundige Beratung und fördern uns gegenseitig. Erfahrungsaustausch und das Gespräch über Generationsgrenzen hinweg tragen dazu bei, Verständnis für andere Meinungen zu gewinnen, Toleranz dem Andersdenkenden gegenüber zu üben. Dies schliesst nicht aus, dass wir uns für das, was wir als richtig erkennen, engagiert einsetzen.

Wir Helveter wollen innerhalb der Universität ein Freundeskreis sein, in dem alle bereit sind, für einander Verantwortung zu tragen, in dem das tägliche Zusammenleben nach demokratischen Gepflogenheiten selbständig gestaltet wird, in dem - allem "Studienstress" zum Trotz - Unternehmungsgeist und Fröhlichkeit eine Selbstverständlichkeit sind.

Was machen wir?

Während der beiden Universitätssemester gestalten wir ein Programm, für welches hauptsächlich der dreiköpfige Vorstand der Verbindung verantwortlich zeichnet. Ihm obliegt die Organisation unserer Anlässe, an denen wir uns treffen; Aktive sind dabei gehalten zu erscheinen.

Unsere Stammlokale in der Stadt Bern sind das Restaurant Della Casa und die Café Bar Atlantis. Hier trinken wir nach bestimmten Regeln (dem sog. Comment) also unser legendäres Bier, wenn wir nicht gerade bei einer anderen Sektion der HELVETIA auf Besuch sind, uns im Helveterhaus zu einem Vortrag oder einer Versammlung (Convent) treffen, der Einladung eines Alten Herrn Folge leisten oder einen festlichen Ball im Grand Hotel Bellevue organisieren.

Im Dezember findet jeweils der traditionelle Weihnachtskommers statt, der vormittags mit dem ebenso traditionellen WK-Pistolenschiessen eingeläutet wird. Am Tag darauf (ein Sonntag) trifft sich der harte Kern zu dem Frühschoppen, der zwar nicht mehr im Kornhauskeller neben e/v Rhenania zu Bern stattfinden kann, aber auch im Keller des Helveterhauses in der Gerechtigkeitsgasse oder im Alten Tramdepot immer wieder regen Anklang findet. An diesem Anlass sehen sich viele alte Freunde wieder, die deswegen wenigstens einmal im Jahr von überall her nach Bern reisen.

Einen festen Platz im Helvetersemester hat für alle Aktiven der Besuch des Fechtbodens, wo wir uns im traditionellen studentischen Fechten üben. Einmal pro Woche besteht überdies die Möglichkeit, in einer für uns reservierten Turnhalle der Universität Sport zu treiben.

Gerne geht's auch mal ins Ausland nach München ans Oktoberfest, nach Prag oder sonstwohin, um im Freundeskreis etwas zu erleben.
Kontakt

http://www.helvetia-bern.ch
Studentenverbindung
HELVETIA zu Bern
Postfach 6541
CH-3001 Bern
info[at]helvetia-bern.ch

 


Akademische Turnerschaft Rhenania


Herzlich willkommen an der Universität Bern!
Endlich kannst Du Dich Deinem Wunschfach zuwenden und geniesst dazu erst noch die sogenannten akademischen Freiheiten...

Warum eine Studentenverbindung ?

Eine Studentenverbindung bietet eine Abwechslung zum anonymen Unialltag. Durch gemeinsame Aktivitäten in kleinem Kreise lernt man Studenten aus anderen Fakultäten kennen und kann im eigenen Studium durch die Erfahrungen von Studierenden aus höheren Semstern profitieren. Einmal in der Woche trifft man sich am Stamm bei einem Glas Bier, wo der Unialltag auch mal für einige Stunden beiseite gelassen werden kann.

Warum Rhenania ?

Die akademische Turnerschaft Rhenania wurde 1816 gegründet und ist die älteste Hochschulverbindung der Schweiz. Die Rhenania ist eine Lebensverbindung. Das heisst, dass der Kontakt der Mitglieder auch nach dem Studium durch gemeinsame Anlässe erhalten bleibt. Seit ihrer Gründung leben die Rhenanen nach der Devise "Mens sana in corpore sano". Während im 19. Jahrhundert täglich vor den Toren der Stadt geturnt wurde, beschränkt man sich heute auf eine wöchentliche Turnstunde mit Fussball, Unihockey oder Basketball.

Im Jahre 1900 wurde die akademische Turnerschaft Rhenanina eine schlagende Studentenverbindung und ist es bis heute geblieben. Aus diesem Grund trifft man sich während des Semesters täglich für eine halbe Stunde auf dem Fechtboden. Dort werden die Rhenanen im Studentenfechten ausgebildet. Das tägliche Wiedersehen trägt viel zum starken Zusammenhalt der Mitglieder untereinander bei. So werden während dem Studium enge Freundschaften geknüpft, die das ganze Leben andauern.

Der Kontakt der Aktiven mit den Altherren, so werden Mitglieder genannt, die ihr Studium abgeschlossen und die Universität verlassen haben, sowie unter den Altherren selbst, ist in der Rhenania besonders eng. Die Altherrenschaft der Rhenania ist immer da, wenn man persönlich oder beruflich Rat sucht. Zudem wird das Finden von Praktikums- und Assistentenstellen und damit der Übertritt vom Studium ins Berufsleben erleichtert.

Die Rhenania ist zusammen mit der Utonia Zürich und der Alemannia Basel Mitglied der Schweizerischen Akademischen Turnerschaft (SAT). Durch diese Schwesterverbindungen, wird der Kontakt zu zwei weiteren schweizer Universitätsstädten gepflegt, wodurch Gastsemester in Zürich oder Basel leichter möglich sind.

Die Rhenania hat neben vielen Medizin- und Jus-Studenten Mitglieder aus fast allen Fakultäten. So finden wir bei unseren Altherren vom Pfarrer bis zum Physiker fast alle akademischen Berufe.

Interessiert? Dann schau doch einmal bei uns vorbei um Dir selbst ein Bild zu machen.
Kontakt

http://www.rhen.ch
Bänz Scheidegger Rhen!
076/424 25 28
RhenaniaX[at]gmx.ch
cand.med.dent.
Waldeggstrasse 73
3097 Liebefeld

 


Stella Bernensis


Comme son nom ne l'indique pas, Stella Bernensis est une société d'étudiants et d'étudiantes francophones ou sachant bredouiller quelques mots (voire quelques syllabes) en français.

Outre son caractère apolitique, neutre et sans religion, elle regroupe des individus de différentes facultés (D'accord, c'est un mensonge. Il y a plus qu'une majorité d'étudiants et étudiantes en médecine vétérinaire. Mais ce n'est pas une raison: il y en a aussi d'autres qui ne font pas partie de cette faculté.).

Elle unit surtout des individus de différentes régions. En effet, les membres de la société proviennent des quatre (petits) coins de la Suisse Romande; mais Stella Bernensis a surtout la caractéristique d'être liée à d'autres sociétés d'étudiants et d'étudiantes des universités romandes, telles que celles de Genève, de Neuchâtel ou de Lausanne.

Et Stella ne se limite pas à cela! C'est avant tout un groupe d'ami(e)s qui se réunissent le mercredi soir pour oublier (un peu) les études et (Il faut l'avouer) pour délirer un moment.

Bon, cher lecteur ou chère lectrice, je ne vais pas te faire l'éloge de la société d'étudiants avec ses avantages ou ses inconvénients. En effet, si tu es arrivé(e) à l'uni dans ton cursus, tu as donc dû apprendre à avoir de l'esprit critique. Fais-en preuve. Viens voir par toi-même ce qui se cache derrière ces belles paroles!

Pour en savoir plus, renseigne-toi auprès de:

http://www.stellahelvetica.ch
Michaël Berset v/o Rein-Seth!
Place 7
2123 Saint-Sulpice/ NE
079/379.38.77
michael.berset[at]bluewin.ch
Stamm le mercredi soir:
Le Restaurant le «La Fayette »
Aarbergergasse 52
3011 Bern



Akademische Studentenverbindung Zaehringia Bernensis


Die Zaehringia ist eine der ältesten und traditionsreichsten Studentenverbindungen an der Uni Bern. Mit ihrem Dachverband, dem Falkensteinerbund, besteht ein Netzwerk zu vielen anderen Verbindungen überall in der Schweiz. Berner Zähringer zu sein, ist mehr als nur eine Mitgliedschaft in einem Verein – es ist ein Freundschaftsbund fürs Leben!

Studieren in Rot-Gold-Blau

Als Studentenverbindung tragen wir zu unseren Anlässen unsere Farben: Rot, Gold und Blau. Wer diese Farben trägt, ist nicht nur ein Teil einer großen Gemeinschaft, sondern identifiziert sich auch mit unseren Werten. Das heißt für uns vor allem: Toleranz gegenüber anderen, denn wir pflegen das Toleranzprinzip. Deswegen hat extremes Gedankengut bei uns keinen Platz! Wir sind eine freischlagende Verbindung und lehnen die Bestimmungsmensur unter Freunden grundsätzlich ab. Wir sind auf den moralischen und ethischen Werten des abendländischen Christentums gegründet, im Gegensatz zu vielen anderen Verbindungen aber politisch und konfessionell neutral. Deswegen findest du bei uns viele verschiedene Nationalitäten, Konfessionen, Ansichten und Meinungen – rege Diskussionen und der gegenseitige Austausch ist wichtiger Bestandteil unseres Verbindungslebens. Das Studium hat bei uns oberste Priorität, und die gegenseitige Hilfe während der Studienzeit gehört bei uns dazu. Fast alle Studienrichtungen sind bei uns vorhanden: Ob du Medizin oder Jus, Germanistik oder Geschichte, BWL oder Theologie studierst – bei uns bist du willkommen und gut aufgehoben!

Aktives Verbindungsleben

Das Studium ist wichtig, aber die Studienzeit beschränkt sich nicht nur aufs Lernen. Als Zähringer feiern wir gerne in Gemeinschaft: Ob wöchentliche Anlässe in der Beiz, Ausflüge oder Verbindungsbälle – feiern lässt sich in rot-gold-blau am besten! Gerne kombinieren wir auch das Angenehme mit dem Nützlichen – ob Vortrag, Tabakscollegium oder Knotentanzkurs: Unser Semesterprogramm hat vieles zu bieten. Dabei lernst du nicht nur, dich in kleinen oder großen Gesellschaften angemessen verhalten zu können, sondern hast vor allem eine ganze Menge Spaß. Die Zaehringia Bernensis ist übrigens eine der wenigen Verbindungen in Bern, die ein eigenes Haus in der Berner Altstadt besitzt – die Feiern in unseren historischen „Katakomben" sind legendär! Hier treffen wir uns zum Feiern, Grillen, Tanzen und gemeinsamen Chillen. Schau' doch mal vorbei!

Berner Zähringer werden

Vor über 800 Jahren gründete das Fürstengeschlecht der Zähringer die Stadt Bern – seit 1888 bildet die Zaehringia Bernensis unter ihrem Namen einen lebenslangen Freundschaftsbund für Berner Studenten. Viele bedeutende Persönlichkeiten sind seitdem aus unserer Mitte hervorgegangen: Ob Angehörige alter Schweizer Burgerfamilien, Nationalräte, Diplomaten oder Professoren; unter den Zähringern wirst du viele davon wiederfinden. Durch unsere Farbenbrüder haben wir darüber hinaus Kontakt zu Akademischen Vereinigungen überall in der Welt – von Deutschland bis Österreich, von England bis in die Niederlande, von Schweden bis in die USA. Werde einTeil dieser Gemeinschaft und studiere in den Farben Rot, Gold und Blau! Wenn du männlich bist, in Bern studierst und zu uns Kontakt aufnehmen willst, schau auf unsere Webseite oder schreib uns einfach – wir freuen uns auf dich!

Kontakt: www.zähringia-bernensis.ch / Postgasse 4, 3011 Bern



Verbindung Zofingia


Die Zofingia ist die älteste und eine der grössten Studentenverbindungen an der Uni Bern und eine der grössten Verbindungen in der Schweiz überhaupt.

Zofingia Bern: Abwechslung und Spass!

Egal an welcher Universität man studiert, Zofinger sind überall. Die Sektionen aus der deutschen und der welschen Schweiz pflegen enge Kontakte und nehmen so eine wichtige Brückenfunktion zwischen den Sprachregionen wahr. Die Verbindung ist konfessionell und politisch neutral und unabhängig von der Nationalität kann jeder Student Mitglied werden. Ausserdem stehen jedes Semester zahlreiche Anlässe mit Damen auf dem Programm (Ball im Bellevue, Maibummel, Sommerserenade).

In der Zofingia Bern machen rund 30 Studenten mit: vom Juristen über den Mediziner und Physiker bis zum Mathematiker und vom Kunsthistoriker über den Politologen bis hin zu Ökonomen. Die Berner Zofinger treffen sich einmal pro Woche zu einem Stamm (im Alten Tramdepot). Weitere Anlässe sind Besichtigungen, Vorträge und Ausflüge (Aarefahrt mit Pontonieren) und wöchentlich wird in der kleinen Uni-Sporthalle Sport getrieben. Höhepunkt ist das Centralfest in Zofingen, wo sich jährlich alle Zofinger aus der ganzen Schweiz treffen. Hier werden Freundschaften geknüpft - generationen- und sprachgrenzübergreifend - Freundschaften die ein Leben lang halten!

Im Gegensatz zu den meisten anderen Verbindungen an der Uni Bern besitzt die Zofingia ein eigenes Haus an der Alpeneggstrasse 8. Dort finden viele Anlässe statt, in den Sälen kann ungestört für Prüfungen gelernt werden, man trifft sich, um ein Champions League-Spiel zu schauen, trinkt zusammen in der Vorlesungspause einen Kaffee oder kegelt eine Runde auf der Kegelbahn.

Ein Besuch bei der Zofingia Bern lohnt sich also allemal! Infos und das aktuelle Semesterprogramm sind auf www.zofingia-bern.ch abrufbar.

P.s. Hier noch ein gratis Tip: Wenn Du günstig zu Mittag essen willst, und den Mensa-Food satt hast (das geschieht übrigens schneller als man denkt...), zögere nicht und komm zum Zofingia Mittagessen! Wir treffen uns jeden Dienstag ab 12 Uhr im Zofingerhaus an der Alpeneggstrasse 8 (gleich nach ExWi, in Richtung Bierhübeli). Das Menu ist ausgezeichnet und vor allem reichhaltig (Apéro, Salat, Hauptgang, Dessert und Café für sage und schreibe zehn Fränkli!)
Kontakt
Zofingia Bern
Mittelstrasse 70
3012 Bern
Tel.: 031 302 50 05
E-Mail: admin[at]zofingia-bern.ch