Verband der Schweizer Studierendenschaften


Der Verband der Schweizer Studierendenschaften VSS vertritt seit 1920 die Interessen der Studentinnen und Studenten in der Schweiz. Der VSS erfüllt auf nationaler Ebene ähnliche Aufgaben wie die SUB in Bern. Ihm gehören Studierendenorganisation von Universitäten, ETH, Fach- und pädagogischen Hochschulen an. Er koordiniert die Anliegen seiner Mitglieder und unterstützt sie, wenn sie Hilfe bei der Erfüllung ihrerer Aufgaben benötigen. Zudem erarbeitet er hochschulpolitisches Grundlagenwissen für die Sektionen und publiziert fundierte Dokumente und Positionsbezüge zum schweizerischen Hochschulwesen.

In der schweizerischen Hochschulpolitk gewinnen Entscheide auf nationaler Ebene stetig an Bedeutung. Der VSS versuchte diese durch Kontaktpflege und Lobbying zu beeinflussen, namentlich beim Parlament, der Bundesverwaltung und der Schweizerischen Hochschulkonferenz (SHK). In der SHK ist er mit einem beratenden Sitz auch direkt in der Plenarversammlung vertreten. International beteiligt sich der VSS in der European Students Union (ESU). Die wichtigsten Ziele des VSS sind Chancengleichheit und Stärkung der studentischen Mitbestimmung.

Die SUB engagiert sich seit jeher äusserst aktiv im VSS und seinen Gremien. Wenn du dich für eine Mitarbeit VSS interessierst, melde dich beim SUB-Vorstandsmitglied Nationale Hochschulpolitik oder direkt beim VSS.

 Homepage des VSS